Cultitalk Cover Episode 3.

#3 Dialog bis Sichtbarkeit: Die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Kulturinitiative.

In dieser Podcast-Folge spricht Georg über die Bedeutung der Teamkultur für den Erfolg eines Unternehmens und wie Veränderungen gezielt herbeigeführt werden können. Er stellt fünf Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Kulturinitiative vor - Dialog, Skalierung, Team, Kontinuität und Sichtbarkeit - und erklärt, wie sie in der Praxis umgesetzt werden können.

Die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Kulturinitiative.

In dieser Solo-Episode von Georg Wolfgang sprechen wir über die fünf Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Kulturinitiative.

Als Unternehmen solltest du darauf achten, dass die Teamkultur nicht vernachlässigt wird, denn diese hat einen großen Einfluss auf die Arbeitsprozesse und die Haltung der Mitarbeitenden. Die Unterscheidung zwischen Unternehmens- und Teamkultur ist wichtig, um gezielt Veränderungen herbeiführen zu können. Die fünf Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Kulturinitiative sind Dialog, Skalierung, Team, Kontinuität und Sichtbarkeit.

1. Der Dialog

Der Dialog und der Austausch sind wichtig, um ein gemeinsames Verständnis zu schaffen und Zielsetzungen zu definieren. Wenn du als Unternehmen eine Kulturinitiative starten möchtest, solltest du regelmäßige Gespräche und Workshops planen, bei denen ihr gemeinsam die Kultur definieren könnt.

2. Die Skalierung

Die Skalierung sorgt für mehr Commitment und Synergieeffekte. Wenn du deine Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter mit einbeziehst, können sie sich besser identifizieren und einbringen. Wenn du also die Kulturinitiative auf das ganze Unternehmen skalierst, erreichst du mehr Commitment und Synergieeffekte.

3. Das Team

Eine starke Teamkultur ist entscheidend für die Zusammenarbeit und wirkt sich positiv auf die Arbeitsprozesse und Haltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Wenn du darauf achtest, dass deine Teams gut zusammenarbeiten können, wirst du auch positive Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse und Haltungen deiner Mitarbeitenden bemerken. 

4. Die Kontinuität

Kontinuität ist notwendig, da sich die Kultur kontinuierlich verändern sollte und nicht punktuell. Wenn du deine Kultur lediglich punktuell veränderst, wird sie nicht langfristig im Unternehmen verankert sein. Wenn du jedoch kontinuierlich an ihr arbeitest und sie immer wieder hinterfragst und anpasst, wird sie sich stärker im Unternehmen verankern.

5. Die Sichtbarkeit

Sichtbarkeit und messbare Ergebnisse sind hilfreich, um Fortschritte zu überprüfen und eine Gestaltungsmöglichkeit zu haben. Wenn du messbare Ergebnisse zurückmelden kannst, hast du auch die Möglichkeit, deine Fortschritte zu überprüfen und Optimierungen vorzunehmen.

_MG_2288

Ergänzung

Als Unternehmen solltest du darauf achten, dass alle Mitarbeitenden – auch Blue-Color-Worker – einbezogen werden, um eine umfassende und nachhaltige Kulturinitiative zu erreichen. Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich einzubringen und gehört zu werden.Ich hoffe, dass ihr diese Folge genießen werdet und aus ihr wertvolle Erkenntnisse ziehen könnt.

Fazit

Wenn die Unternehmenskultur systematisch verändert werden soll, könnt ihr auf die 5 Erfolgsfaktoren zurückgreifen. Wichtig ist zudem, zwischen Unternehmens- und Teamkultur bewusst zu unterscheiden. Und versucht, das Thema nicht zu elitär anzugehen, sondern alle Ebenen des Unternehmens aktiv zu erreichen.