Episodencover mit Wendelin und Georg

#9 Authentizität statt Poster an der Wand: was Führungskräfte im Kulturwandel wirklich brauchen

In dieser Episode ist Wendelin Siepmann zu Gast, Leiter HR & OE bei der Firma SSS Siedle. Es geht um die Bedeutung einer Fehlerkultur in Unternehmen, die Praxisorientierung in HR und Kulturthemen, unter anderem am Beispiel des Fußballs.

Über die Episode

In dieser Episode ist Wendelin Siepmann zu Gast, ein Practitioner bei der Firma Siedler. Gemeinsam mit unserem Gast werden wir über die Bedeutung von Unternehmenskultur, den Umgang mit Fehlern und die Wichtigkeit von Reflexion sprechen. 

Zu Beginn der Episode begrüßt Georg die Zuhörer und betont Wendelins praxisorientierte Herangehensweise in HR- und Kulturthemen. Georg hebt hervor, dass es bei der Gestaltung einer erfolgreichen Unternehmenskultur wichtig ist, die Betroffenen einzubeziehen und zu theoretische Ansätze zu vermeiden.

Im weiteren Verlauf der Folge wird über die Bedeutung einer geteilten Verantwortung bei Unternehmen gesprochen. Ein Beispiel dafür ist der SC Freiburg, bei dem es kein Patriarch an der Spitze gibt, sondern eine geteilte Verantwortung. Georg und Wendelin betonen die Wichtigkeit eines hochkompetenten Trainerteams und einer Organisation mit vielen Mitarbeitenden, um erfolgreich zu sein. 

Ein weiteres Thema, das in der Episode diskutiert wird, ist die Bedeutung einer Fehlerlernkultur in Unternehmen. Wendelin teilt seine persönliche Erfahrung in der Energiewirtschaft, bei der er einen Fehler gemacht hat, der dem Unternehmen viel Geld gekostet hat. Er betont, dass die Art und Weise, wie Unternehmen auf Fehler reagieren, entscheidend ist. Es wird deutlich, dass eine Fehlerkultur nicht durch Poster an der Wand entsteht, sondern durch das Verhalten der Führungskräfte.

Auch Fußball wird als unternehmenskulturelles Beispiel in der Episode diskutiert. Georg und Wendelin erörtern, wie der SC Freiburg Transparenz und offene Kommunikation im Team fördert. Zudem wird der respektvolle Umgang miteinander betont, bei dem Spieler, die gegen diesen Grundsatz verstoßen, aus dem Kader fliegen.

Des Weiteren wird das Unternehmen Siedler näher betrachtet. Das Unternehmen hat eine über 270-jährige Tradition und befindet sich seit acht Generationen im Familienbesitz. Wendelin erklärt, dass das Unternehmen sich auf Gebäudekommunikation spezialisiert hat und mittlerweile auch digitale Lösungen anbietet. Die Werte Verantwortung, Regionalität und Nachhaltigkeit sind für Siedler selbstverständlich.

Die Episode endet mit einem inspirierenden Gedankenaustausch darüber, wie Veränderungen in Unternehmen herbeigeführt werden können. Es wird betont, dass Veränderungen nicht nur durch theoretische Konzepte, sondern auch durch kleine Symbole und banale Veränderungen vorangetrieben werden können. Die Gäste ermutigen dazu, an die eigenen Grenzen zu gehen, um Fortschritte zu erzielen.

Wir hoffen, dass euch diese Folge von CULTiTALK mit Wendelin Siepmann gefallen hat. Viel Spaß beim Hören!

Alle Links zu Wendelin:

Wendelin: https://www.linkedin.com/in/wendelin-siepmann-086253236/

Webseite: https://www.siedle.de

Siedle bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/s.-siedle-&-s%C3%B6hne-telefon-und-telegrafenwerke-ohg/