#87 Balance in Beruf und Familie mit Sabrina Cornelius-Petzel: Rollenbilder neu definiert

In der neuesten Episode beim CULTiTALK diskutieren Georg Wolfgang und Sabrina Cornelius-Petzel über traditionelle Rollenbilder in der Führungskräfteentwicklung sowie über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Gleichberechtigung in der Familie und im Beruf. Sie betonen die Wichtigkeit eines offenen Dialogs und der Veränderungsbereitschaft, um strukturelle Ungleichheiten zu überwinden und eine Kultur der Gleichstellung in Unternehmen und Gesellschaft zu fördern.

Über Sabrina Cornelius-Petzel

Sabrina ist Kommunikationsexpertin und Führungskraft mit 15 Jahren Berufserfahrung, war lange in der Beratung und leitet jetzt ein Team von Communication und Change Experten bei SAP. Ihre Leidenschaft gilt Content Marketing, Stakeholder Management, Enabling und alles, was mit Transformation zu tun hat. Nebenberuflich ist sie Dozentin für Kommunikation, Speakerin und engagiert sich ehrenamtlich bei MentorMe (Deutschlands größtes Mentoring-Programm für Frauen).

Über die Episode

In dieser packenden Episode vom CULTiTALK begrüßt Moderator Georg Wolfgang die renommierte Change- und Kommunikationsmanagerin Sabrina Cornelius-Petzel. Sabrina teilt ihre tiefgreifenden Einsichten und persönlichen Erfahrungen über Gleichberechtigung und moderne Führungsansätze sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Bereich. 

Zunächst diskutieren Georg und Sabrina über Equal Parenting, einen Ansatz, den Sabrina selbst leben wird. Sie erklärt, wie sie und ihr Mann planen, die Verantwortung in der Erziehung ihrer Kinder zu teilen. Georg hebt hervor, wie wichtig es ist, traditionelle Rollenbilder neu zu denken und auch Männern die Chance zu geben, sich aktiv an der Erziehung zu beteiligen.

Das Gespräch wendet sich dann dem Arbeitsplatz zu, wo Sabrina ihre Rolle als Führungskraft während ihrer Schwangerschaft beleuchtet. Sie betont, wie entscheidend die Unterstützung ihres Teams und ein gut vorbereitetes Vertretungsmanagement für ihren beruflichen Erfolg waren. Georg und Sabrina diskutieren über die Bedeutung von Unternehmenskultur, die nicht nur offene Kommunikation fördert, sondern auch Change-Prozesse unterstützt.

Ein weiterer Fokus der Diskussion liegt auf dem Thema Change Management und dessen Einfluss auf die Teamdynamiken und die Unternehmenskultur. Sabrina erklärt, wie wichtig eine kontinuierliche Kommunikation und ein klares Verständnis der emotionalen Aspekte bei Veränderungsprozessen sind. Sie legt dar, dass Storytelling und Humor wesentliche Elemente sind, um Mitarbeitende für Veränderungen zu motivieren und sie partizipativ einzubinden.

Zum Abschluss der Episode betonen beide, wie wesentlich Dialog und Offenheit sind, um Geschlechterrollen zu verändern und strukturelle Ungleichheiten zu überwinden. Georg reflektiert über seine Rolle als Vater und Ehemann und die Bedeutung der männlichen Beteiligung an der Diskussion um Gleichberechtigung.

Diese Episode vom CULTiTALK bietet nicht nur wertvolle Einblicke in die Praxis des Equal Parenting und die Herausforderungen weiblicher Führungskräfte, sondern zeigt auch Möglichkeiten auf, wie wir alle zu einer gerechteren Gesellschaft beitragen können.

Alle Links zu Sabrina Cornelius-Petzel