#98 Sensibilität mit Lisa Thea Steiner: Von Trauerbegleitung zu Gleichstellungsarbeit

In dieser Episode beim CULTiTALK spricht Georg Wolfgang mit Lisa Thea Steiner, der Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragten der Sächsischen Aufbaubank, über ihren beruflichen Werdegang sowie ihre Erfahrungen als Trauerbegleiterin. Sie beleuchten die Bedeutung von Diversität und Gleichstellung in Unternehmen und diskutieren die Herausforderungen im Umgang mit Trauer, familiären Rollenbildern und altersbedingter Vielfalt am Arbeitsplatz.

Über Lisa Thea Steiner

Lisa Thea Steiner ist die erste Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragte der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank -. Als systemische Familienberaterin darf sie sich um die Kernthemen: Sexuelle Belästigung und Belästigung, Diskriminierung und Vereinbarkeit von Leben und Beruf engagieren.

Über die Episode

In dieser Folge des CULTiTALK begrüßt Georg Wolfgang Lisa Thea Steiner, die Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragte bei der Sächsischen Aufbaubank. Lisa Thea erzählt von ihrem beruflichen Werdegang und ihrer bedeutenden Rolle als Beauftragte für Gleichstellung und Diversität. Zudem teilt sie ihre Erfahrungen als Trauerbegleiterin und betont die Wichtigkeit von Trauerarbeit in der Gesellschaft. Ihre beruflichen Erlebnisse mit Kindern, die einen Elternteil durch Suizid verloren haben, machen deutlich, wie diese Herausforderungen ihr Verständnis und ihre Fähigkeiten in ihrer aktuellen Position stärken.

Georg fragt Lisa Thea, wie viel sie von ihrer Arbeit als Trauerbegleiterin in ihren beruflichen Alltag integrieren kann. Sie spricht über den wichtigen Aspekt der Sensibilität und Empathie, den sie in beide Bereiche einbringt. Lisa Thea beschreibt die Unterschiede in der Hierarchie und Vielfalt der verschiedenen Häuser, in denen sie tätig ist, und hebt die positiven Veränderungen durch die neue Vorstandsvorsitzende seit 2020 hervor.

Die Schwerpunkte von Lisa Theas Tätigkeit liegen auf Belästigung, Diskriminierung und der Vereinbarkeit von Leben und Beruf. Sie fungiert als Vertrauensperson und Beraterin in konkreten Fällen und Unsicherheiten im zwischenmenschlichen Umgang. Lisa Thea spricht geschlechtsspezifische Themen proaktiv und reflektiv an, unter anderem über verbale Belästigung und die Schwierigkeiten beim Flirten am Arbeitsplatz.

Georg und Lisa diskutieren auch über die Rolle von Privilegien und Vorurteilen in der Gesellschaft. Sie betont die Wichtigkeit von Ziel- und Chancengleichheit und reflektiert über ihre eigenen Erfahrungen und Privilegien. Die Notwendigkeit, gesellschaftliche Normen und Privilegien zu hinterfragen, wird betont. Lisa Thea erläutert die Unterstützung und verschiedenen Programme der Sächsischen Aufbaubank für die Wirtschaft in Sachsen und hebt die Vielfalt der Arbeitsweisen an den Standorten Dresden und Leipzig hervor.

Abschließend sprechen Georg und Lisa über die Bedeutung des Umgangs mit Krankheit, Tod und Trauer in verschiedenen Lebenskontexten sowie die Notwendigkeit, diverse Perspektiven und soziale Hintergründe zu akzeptieren. Mit einem gemeinsamen Blick auf die Herausforderungen von Alter und Diversität am Arbeitsplatz endet ein eindrucksvolles und nachdenkliches Gespräch.

Alle Links zu Lisa Thea Steiner:

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/lisa-thea-steiner-b2b7551a4/

Unternehmen: http://www.sab.sachsen.de